Konstruktivismus

Pluralismus dürfte zu den längerfristigeren und wichtigeren Zielen des Menschenbilderseminars zählen. Insofern ist es erfreulich, wenn dieser nicht nur auf der Objektebene der Inhalte, sondern auch der Metaebene der Sitzungsgestaltung praktiziert wird. Gerade selbstverwaltete Seminare bieten Raum für Experimente, welche bei der Enge und Hektik des sonstigen Studiums oftmals auf der Strecke bleiben.

Für das Archiv drohte hierdurch jedoch –  neben Referierenden, die ihre Präsentationen nicht schicken *gruml* – eine Lücke. Wobei anzumerken ist, daß „Konstruktivismus“ zu den wiederkehrenden Themen gehört, also in den meisten Semesterverzeichnissen eine konventionelle Präsentation hierzu liegen dürfte.

Da ohnehin die Literaturliste zu den wichtigsten Teilen eines Vortrags gehört – Möglichkeiten zur Vertiefung, Transparenz und Qualitätssicherung des Vorgetragenen; um nur einige Vorzüge zu nennen – ist es umso erfreulicher, daß uns der Referent jetzt eine Auswahlbibliographie zur Verfügung gestellt hat!

Dieser Beitrag wurde unter Uploads veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.